Antwort schreiben 
Warum ausgerechnet ich?
26.06.2010, 17:54 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.07.2010 12:50 von TEARSofDESPAIR.)
Beitrag: #1
Warum ausgerechnet ich?
Es fing ganz harmlos an. An einem sonnigen, warmen Sommertag.
Es war der letzte Tag in unserem Klassenlager. Ich freute mich wieder auf zu Hause, trotzdem vermisste ich jetzt schon die gute Stimmung die wir hatten.
Aus Spass fingen die Jungs aus meiner Klasse an mir einen Spitznamen zu geben.
Am Anfang dachte ich: ``Lass sie doch, wenn sie ihren Spass daran haben. Sie werden sicher ihn mal vergessen. ‘‘ Doch da irrte ich mich gewaltig.
Als die Schule dann wieder anfing, waren sie immer noch so begeister von meinem Spitznamen, das mich fast praktisch alle Jungs so nannten. Das ging ja noch, doch dann fingen sie an, mich einen Jungen zu nennen.
Ich weiss nicht ob ihr euch das vorstellen könnt, doch das ist für mich das erniedrigste was mir passieren konnte.
Sie gaben auch während den Schulstunden dumme Sprüche von sich und obwohl unser Lehrer alles mitbekam, tat er so als hätte er nichts gehört.
``Was für scheiss Lehrer und Mitschüler. ‘‘, dachte ich
Doch das war längst nicht alles.
Jemand aus meiner Familie ist nicht gerade die/der Dünnste. Das war natürlich wieder ein gefundenes fressen für sie.
Sie mobbten mich aufs übelste. Und gaben dumme Sprüche von sich wie: ``Ich mache ein Spendenkonto auf das deine … endlich abnehmen kann. ‘‘, oder: ``Deine … ist so dumm, sie hat ein Elektrisches Fahrrad, obwohl sie es nötig hätte abzunehmen. ‘‘
Ich fand das so unfair, da sie gar nicht wussten was meine ... alles durchmachen muss.
Es war wie ein Stich in mein Herz.
Erstens meine … ist mir sehr wichtig und zweitens ich kann ja nicht wirklich etwas dafür das sie mit mir Verwandt ist.
Ich hatte zwar meine Freunde die zu mir halten, doch die konnten auch nichts daran ändern, das ich gemobbt wurde.
Nach der Schule verzog ich mich immer in mein Zimmer und heulte alles raus. Auch in der Nacht, war ich immer wach und konnte nicht schlafen, weil ich wusste das morgen wieder so ein scheiss Tag sein wird.
Ich dachte viel nach was mein Leben wert war und ich weiss es heute trotzdem nicht. Dachte darüber nach, wie es ist alles zu beenden. Dann hätte ich keine Sorgen mehr und alles würde gut werden.
Nach aussen war ich immer stark und achtete darauf dass niemand etwas merkte, doch in mir drinnen war ich schwach. Nach einiger Zeit wurde ich auch gegen aussen immer Schwächer, und es war umso schwieriger darauf zu achten das niemand etwas merkte.
Ich hatte nur Ablenkung von meinen Sorgen wenn ich mit meinen Freunden weit weg von der Schule war.
Ich weiss einfach nicht mehr weiter und denke viel über das Leben nach.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.06.2010, 20:00
Beitrag: #2
RE: Warum ausgerechnet ich?
hm ja fragt sich wohl jeder "warum nur ich?!" viele geben sich dann selbst noch die schuld und glauben (verständlicherweiße) iwan das was ihnen gefühlte 24 stunden am tag beleidigt werden.

leider fängt es eben oft so harmloß wie bei dir an und schaukelt sich dann immer weiter hoch.
Und in 99% der fälle ist es des lehrern eh egal was und ob die schüler da problrme habe.
"werden das schon allein regeln"
"ist doch garnicht so schlimm"
"sind doch nur ein paar witzte"
[...]

Auch wenn es natürlich des letzte ist noch deine familie mit hinenzuziehen.
Naja zuminddest solltest du dich (auch wenns n schwacher troßt ist) "freuen" das deine freunde noch zu dir stehen.
zumindest weißt du jetzt das es echte freunde sind :-)

hm aber um jetzt auf das mobbing direkt zurückzukommen was hast du denn dagegenunternommen/ mit welchen erfolg?
denkst du es ist noch möglich das du in deiner schule bleiben kannst?
glaubst du das mobbing wird sich (wie "normalerweiße") noch mehr verstärkt?

naja was soll ich sonst noch hier schreiben
wird alles chon wieder ;-) glaub mir

und bitte bitte bitte lass igredsowas wie suizid auch wenn die versuchung vieleicht groß ist.
aber willst du deinen mobbern wirklich dießen triuph gönnen?

Ein kluger Mensch kann sich dumm stellen,
umgekehrt geht das aber nicht.

-lasst euch nicht unterkriegen-Wink
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.07.2010, 12:59 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.07.2010 13:00 von TEARSofDESPAIR.)
Beitrag: #3
RE: Warum ausgerechnet ich?
du hast schon recht, dass meine Freunde einen kleinen trost sind.
Doch obwohl ich sie habe, fühle ich mich immer alleine.

Wegen dem mobbing habe ich schon alles mögliche unternommen.
Weggehört, Ignoriert, mich gewehrt, doch alles hat nichts gebracht.

Das wegen der Schule, Ich habe mir auch schon gedanken darüber gemacht.
Aber ich möchte meine freunde nicht im stich lassen und in der umgebung hätte es keine Schule in die ich gehen könnte.

Ich glaube scho es wird sich noch verstärken, da sie immer auf der suche nach einem neuen grund sind.
Darum sage ich wärend des unterrichts nicht mehr, aus angst sie könnten es gegen mich verwenden.
Ich hoffe einfach sie weden es mal bleibenlassen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.07.2010, 22:15
Beitrag: #4
RE: Warum ausgerechnet ich?
auch wenn es mir leid tut das zu schreiben aber das "sie es einfach mal bleiben lassen" ist leider leider unwarscheinlich das das einfach so passsiert.

Und ja ich kann natürlich verstehen das du deine jetztigen freunde nicht verlieren willst und es ist (besonders in so einer situation) schwerr sich an eine neue schule/umgebung öä. anzupassen.
Und an dem punkt musst du eben wissen denkst du es ist möglich das sie dir dann mindestens deine ruhe lassen bzw eben du mit deinen jettigen freunden da ungestört weiterbleiben kannst.

wenn nicht würde ich dir wirklich empfehlen dich da nicht unnötig länger fertigmachen zu lassen (aber wie geagt das is eine schwere entscheidung und die solltest du auch vorher mit so vielen menschen wie möglich besprechen)

naja ich hoffe ich konnte dir wenigstens ein bissschen helfen,

aber nie nie nie nie nie nie die hoffnung aufgeben ok? ;-)

Ein kluger Mensch kann sich dumm stellen,
umgekehrt geht das aber nicht.

-lasst euch nicht unterkriegen-Wink
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.07.2010, 07:13
Beitrag: #5
RE: Warum ausgerechnet ich?
Hallo TEARSofDESPAIR,

meiner Meinung nach sind wahre Freunde alles, was du brauchst. Ich hatte einen einzigen Freund und ohne ihn wäre ich wohl unter gegangen. Es ist kein kleiner Trost, es ist das Beste, was dir passieren kann, wenn du in einer solchen Situation steckst.

Nun zu deiner Mobbungsituation:
Klar, die meisten Lehrer "schauen weg" und denken, dass alles nicht so schlimm ist. Aber weißt du, sie bekommen auch nicht alles mit und können nicht wissen, wie sehr dich das kränkt (nein, ich möchte die Lehrer nicht verteidigen, hatte selbst genug miese Lehrer). Bist du denn mal zu einem Lehrer/ einer Lehrerin gegangen und hast gesagt, wie sehr du darunter leidest?

Du frägst dich ja jetzt schon, was dein Leben Wert ist, überleg mal, wie das aussieht, wenn das bis zum Ende deiner Schulzeit so geht (ich möchte ja jetzt nicht den Teufel an die Wand malen). Ohne Hilfe schaffen es die Wenigsten aus diesem Alptraum heraus. Trau dich, such dir einen Lehrer DEINES Vertrauens (nicht des Vertrauens der Schule, also es muss nicht der Vertrauenslehrer sein, wenn du ihn nicht magst) und rede mit ihm/ihr darüber.

Liebe Grüße
Eve

Saphira: eve... ich stell grad fest: du bist gott Big Grin .... Eve: -.- .... Eve: saphi ich bin weiblich xDDDDD .... Saphira: naja fast^^ .... gastii: lol .... Eve: fast weiblich? .... Eve: looooooooooooooooooooooooool .... Saphira: göttin meinetwegen .... Saphira: boah^^ .... Eve: lol hast du doch eben gesagt .... Saphira: ne... fast gott
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.08.2010, 16:31
Beitrag: #6
RE: Warum ausgerechnet ich?
(25.07.2010 07:13)Eve schrieb:  Hallo TEARSofDESPAIR,

meiner Meinung nach sind wahre Freunde alles, was du brauchst. Ich hatte einen einzigen Freund und ohne ihn wäre ich wohl unter gegangen. Es ist kein kleiner Trost, es ist das Beste, was dir passieren kann, wenn du in einer solchen Situation steckst.

Nun zu deiner Mobbungsituation:
Klar, die meisten Lehrer "schauen weg" und denken, dass alles nicht so schlimm ist. Aber weißt du, sie bekommen auch nicht alles mit und können nicht wissen, wie sehr dich das kränkt (nein, ich möchte die Lehrer nicht verteidigen, hatte selbst genug miese Lehrer). Bist du denn mal zu einem Lehrer/ einer Lehrerin gegangen und hast gesagt, wie sehr du darunter leidest?

Du frägst dich ja jetzt schon, was dein Leben Wert ist, überleg mal, wie das aussieht, wenn das bis zum Ende deiner Schulzeit so geht (ich möchte ja jetzt nicht den Teufel an die Wand malen). Ohne Hilfe schaffen es die Wenigsten aus diesem Alptraum heraus. Trau dich, such dir einen Lehrer DEINES Vertrauens (nicht des Vertrauens der Schule, also es muss nicht der Vertrauenslehrer sein, wenn du ihn nicht magst) und rede mit ihm/ihr darüber.

Liebe Grüße
Eve

Hallo Eve

Ja, du hast recht. Wir brauchen wahre Freunde!!!

Auch bei den Lehrer hast du recht. Doch ich weiss genau wie unsere Lehrer tickt und weiss das er alles mitbekommen hat. Er hasst einfach meine Klasse und unsere Familie. Darum rührt er keinen Finger.

Ich soll Hilfe suchen, das hat sich scho geregelt.
Und jetzt weiss es bald die ganze Schule. Die Lehrer, die Schüler und einfach alle.
Am anfang, dachte ich auch es Hilft mir und so, doch es ist nicht so.
Es ist nur noch schwieriger für mich geworden.
Jetzt, da es alle wissen, habe ich noch mehr Angst vor allem. Ich bekomme Panikattacken wenn ich SIE sehe. SIE haben Baller zeug in unserem Briefkasten angezündet und ich habe noch mehr Albträume.

Auch habe ich das Gefühl alle hassen mich. Auch meine Freunde.
Ich fühle mich sehr schuldig, da wegen mir nicht alle in unser Klassenlager mitkommen dürfen.

Meine Eltern meinen jezt, dass all meine Sorgen verschwunden sind und so. Sie haben einfach keine Ahnung. Erwartet wird von mir, dass ich wieder super Noten nach Hause bringe und so.
Meine Mutter meinte sogar sie müsse mir ein Hobby suchen, und jezt muss ich in die Hundeschule, es kotzt mich so an.
Ich weiss einfach nicht mehr was ich noch machen soll. Es kapiert einfach niemand, wie schwer es für mich ist und dass ich keine Zeitbeschäftigung brauche, sondern Unterstüzung.

Villeicht rätst du mir das ich mit mienen Elltern reden soll, doch sie verstehen es einfach nicht. Ich habe es schon versucht.

Ja bis ans Ende der Schulzeit, ich glaube nicht das ich es überstehe.
Es ist zwar nur noch 1 Jahr doch ich gehe in dieser Klase Kaputt

Aber Danke, dass ihr mir versucht zu Helfen.
Bin euch Dankbarthumbsup

LIebe Grüsse TEARSofDESPAIR
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.08.2010, 18:02
Beitrag: #7
RE: Warum ausgerechnet ich?
Da Electric und auch andere in letzter Zeit meine Argumentation gebrauchen: Sie wollen dich so weit wie möglich da rein drängen. Ich gebe zu, ich weiß nicht wirklich wie es ist gemobbt zu werden. Aber du hast gute Freunde und ich glaube du schaffst das! Selbstmord ist denke ich etwas, über das viele mal nachdenken. Ich auch, aber ich bin zu folgendem gekommen: Was denken meine Freunde und Eltern dann von mir?? Dass ich schwach bin! Und allein darum leb ich weiter! Vielleicht hilft dir das etwas. Außerdem bist du nicht allein.
Versuche das Jahr durchzuhalten und "Just don't give a fuck" über die Sachen, die sie über dich sagen. Ich glaube an dich

Gruß Ice

Die Arbeit ist etwas Unnatürliches. Die Faulheit allein ist göttlich.
- Anatole France
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu: