Antwort schreiben 
Lehrsysteme
04.06.2009, 19:55
Beitrag: #1
Lehrsysteme
Hallo,
Es gibt ja viele unterschiedliche Arten und Weisen, auf die ein Lehrkörper zurückgreifen kann, um seinen Schützlingen Wissen vermitteln kann.

Dabei hängt es ganz vom Charakter des Lehrers und von dem zu behandelndem Stoff und der Motivation der Schüler ab, wie so etwas läuft, das ist gar keine Frage.

Wenn man die Sache jetzt aber ganz trocken ohne diese Faktoren betrachtet, welche Methode haltet ihr dann für die Beste?


Pleger schrieb:„Sokrates, der Lehrer, tritt regelmäßig als Schüler auf. Nicht er will andere belehren, sondern von ihnen belehrt werden. Er ist der Unwissende, seine Philosophie tritt auf in der Gestalt des Nichtwissens. Umgekehrt bringt er seine Gesprächspartner in die Position des Wissenden. Das schmeichelt den meisten und provoziert sie, ihr vermeintliches Wissen auszubreiten. Erst im konsequenten Nachfragen stellt sich heraus, dass sie selbst die Unwissenden sind.“
(Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Ich_wei%C3%...ei%C3%9F!)

Ich persönlich bin für diese Methode.
Man kommt im Prinzip selbst durch Hilfestellung auf etwas, und sämtliche Parteien haben durch diese Technik einen Nutzen, da jeder etwas leisten muss.

Nicht unbedingt etwas für Montagmorgende, in denen man einfach wieder in das warme, kuschelige Bett schlüpfen will, keinesfalls das Hirn einschalten will.
Aber an und für sich ist das mein Favorit.

Die Normalität ist eine gepflasterte Straße; man kann gut darauf gehen - doch es wachsen keine Blumen auf ihr.
-Vincent van Gogh
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.06.2009, 23:04
Beitrag: #2
RE: Lehrsysteme
Ja der Sokrates war schon ein kluger Mann, ausm alten griechenland^^.

Wenn man es so nimmt, dann kann man das im Prinzip auf alle übertragen. Alle Menschen lernen doch bis zu ihrem Tode. Das ganze Leben reicht gar nicht aus ,um alles zu wissen und um über alles bescheid zu wissen.

Schlecht hört sich dieser Gedanke auf jeden Fall nciht an. Lehrer sind ja auch Menschen, die zwar die Schüler belehren, weil sie eineiges mehr an Wissen haben, dass sie dem Schüler beibringen, aber immer können sie dir auch keine Antwort geben und in dessen Fall der Schüler vllt darüber bescheid weis. So kann man gegenseitig sein Wissen preisgeben und sich weiterbilden.

Eine tolle Sache und ein interessanter Betrachtpunkt von Sokrates.

LG Dennis

Die, die wegsehen und in der schweigenden Mehrheit schwimmen, die ohne eigne Meinung stehen, die die mangelndes soziales Engagement zeigen, sowie die die andere aufgrund ihrer Andersartigkeit auschließen oder schikanieren sind genauso wenig wert wie wir.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.06.2009, 23:27
Beitrag: #3
RE: Lehrsysteme
Grundsätzlich ist der Gedanke schon interessant. Die Frage ist nur, wie die Schüler darauf reagieren, wenn sie denken, dass der Lehrer der "unwissende" ist und zumindest bei mir an der Schule werden die Lehrer eigentlich schon genug ver*piep*t (^^).

[Bild: 2WOt.gif]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu: